1. Woche

Wir werden versuchen jede Woche einen kleinen Bericht über die Entwicklung der Kleinen zu erstellen.

 

Auf Grund der schwierigen Geburt, haben wir uns für die Arbeitsnamen Alivia (erleichtern) und Milagro (Wunder) entschieden, bis wir die richtigen Namen festgelegt haben. Natürlich werden diese auch spanisch sein.

Aliva bedeutet erleichtern, dies waren wir als sie mit 296 g um 3.31 Uhr am 3.Okt. dank unserer Tierärztin das Licht der Welt erblickte.

Mialgro was Wunder bedeutet, da wir davon aus gehen mussten das er durch den langen Zeitraum im Geburtskanal und der gescheiterten Versuche ihn heraus zu bekommen, tot war. Er wurde trotz der Versuche, auf dem Weg zum Tierarzt, von Bille doch noch auf natürlichem Wege geboren, lebte und war quitschvergnügt. Er kam um 7 Uhr mit einem Gewicht von 364 g auf die Welt. Wir sind so froh dass alle wohlauf sind. Bille geht es gut, die Kleinen legen gut zu und machen einen vitalen Eindruck.

Jetzt hoffen wir sehr dass es so weitergeht.

 

 

11. Okt. 2013

 

Die erste Woche ist vorbei.

Die Kleinen entwickeln sich gut. Milagro hatte am Mittwoch schon sein Geburtsgewicht verdoppelt. Er ist richtig moppelig und es sieht aus als hätte er zu kurze Beine. :-D

Er ist sehr agil und robbt durch die Kiste von einer Ecke in die andere, erklimmt die Stofftiere und versetzt „Mutter Elke“ immer in leichte Panik. Alivia hat ihr Geburtsgewicht gestern verdoppelt. Sie jammert schnell wenn ihr was nicht passt oder der Hunger sie antreibt. Mutter Bille ist dann schnell zu Stelle. Bille geht es sehr gut, manchmal tut sie mir leid, so den ganzen Tag in der Welpenkiste. Hin und wieder geht sie raus aus der Kiste und legt sich unter mein Bett. Manchmal, nach dem Gassi gehen verweilt sie kurz unten, es dauert aber nicht lange (wenige Minuten) da treibt es sie zu ihren Welpen. Sie ist eine sehr fürsorgliche und liebevolle Mutter. Das restliche Rudel ist relativ gelassen nachdem sie Bille nach der Geburt intensiv beschnüffelt haben. Etwas Stress macht Thaїle, sie ist relativ angespannt und geht immer sehr forsch auf Bille zu, welche es versucht zu ignorieren. Sobald Thaїle die Nase ins Zimmer steckt wir Bille leicht angespannt. Gestern hat Thaїle mal 4 Pfoten in den Raum gestellt, solange ich ruhig blieb, blieb Bille auch ruhig und abwartend, da ich Billes Anspannung bemerkte, sie anfing leise zu knurren, schickte ich Ile raus. In dem Moment wo ich aktiv wurde versucht Bille ihr nachzusetzen. 

Die Erfahrungen mit Thaїle beim letzen Wurf (siehe F-Wurf) lassen uns da etwas vorsichtiger sein.

Als einzige darf Lota mit ins Zimmer, Catalina wird weggeguckt und sie geht dann auch. Bille darf noch 2 Wochen den Status des Einzelzimmers genießen, dann geht es ins Familienleben.

 

Aktualisiert: Juli 2018

 

Foto des Monat Juli

Bäuerin sucht Mann!!!
Bäuerin sucht Mann!!!

Protector News - Kurz belichtet

Einladung

 

30. September

Protectoren-Treffen und Freunde

Wurfplanung

1. Quartal 2019

 

Isabela Protector del Rebaño

16. April 2018

 

Isabela Protector del Rebaño 

HD und ED Auswertung ist eingetroffen.

HD A1

ED 0

besser geht es nicht :-)